mo.ë / Thelemangasse: Alles hängt in der Luft

Die Leute von mo.ë sind noch immer da, d.h. in der Thelemangasse 4, wo sie nach Willen der Immobilienfirma Vestwerk hätten delogiert werden sollen. Das ist das Positive. Doch im Rechtsstreit mit Vestwerk gibt es noch kein Urteil, und die generelle Lage hat sich m.E. wahrscheinlich verschlechtert.

Warum verschlechtert? Weil Vestwerk a) das Objekt Thelemangasse 4 mittlerweile veräußert hat und b) der neue Eigentümer, die Realtrade Immobilien Gmbh, dafür weit mehr bezahlt hat als die 870.000 Euro, die Vestwerk ursprünglich dafür berappt hatte: 1,9 Mio. Euro nämlich, alles nach Angaben von mo.ë (Links zu den letzten öffentlichen Stellungnahmen von mo.ë im Kasten). Das Grätzel ermöglicht ansehnliche Spekulationsgewinne, wie auch dieses Beispiel demonstriert.

Für Vestwerk hat sich die Investition also bereits bezahlt gemacht. Leider ist nicht davon auszugehen, dass die Realtrade Immobilien GmbH beabsichtigt, rund 2 Mio. Euro in den Sand zu setzen. Konkrete Pläne sind mir nicht bekannt, doch kann es eigentlich nur in dieselbe Richtung gehen wie zuvor: Vestwerk plante eine Generalsanierung des Wohnhauses Thelemangasse 4 nebst Errichtung von Luxus-Lofts. Ich habe eben erst mit Recherchen begonnen, u.a. zum Geschäftsführer und indirektem 50%-Eigentümer der Realtrade Immobilien GmbH *), Israel Abramov, Angehöriger der bucharischen jüdischen Gemeinde in Wien.

Mit Abramov schließt sich gewissermaßen ein Kreis: Das Haus Thelemangasse 4 und die Fabrik, in deren ehemaligen Räumlichkeiten die Leute von mo.ë ihre Aktivitäten entfalten, befand sich im Besitz der 1939 von den Nazis vertriebenen jüdischen Familie Mandelbaum, die das Objekt nach 1945 veräußerte. (Siehe Grätzel-Geschichte: Vertreibung der jüdischen Bevölkerung.) Es könnte ja sein, dass dieser Umstand mit ein Beweggrund für den Erwerb des Objekts war, abgesehen von den rein geschäftlichen Interessen.

Wie erwähnt, stehen meine Recherchen zum Thema erst am Anfang. Weitere Erkenntnisse werde ich hier veröffentlichen.

*) Genauer: Thelemangasse 4 Realtrade Immobilien GmbH, Anteilseigner zu je 50% sind YARIS Investments & ImmobilienBeteiligungs GmbH (100%-Anteilseigner Israel Abramov) und ARNA Realtrade Immobilien GmbH, 100%-Anteilseigner: Ariel Natanov.
Quelle: www.firmenabc.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.