Wohnen und “Leistbarkeitsgrenze”: ORF-Beiträge

Auf orf.at wurden heute Hintergrundartikel zum Thema leistbares Wohnen als kleiner Schwerpunkt veröffentlicht, die lesenswert sind. Nachfolgend die Anrisstexte und Links.

Studien, Daten, Hintergründe zum Wohnungs- und Immobilienmarkt

Europa fehlen erschwingliche Wohnungen (13. 10. 2016)

Wohnen wird in vielen Ländern Europas zur sozialen Herausforderung. Die Schere zwischen Wohnkosten und Einkommensentwicklung geht auf. Der Wohnraum, den man sich leisten kann, wird knapper. „Wir befinden uns beim Wohnen in einer Leistbarkeitskrise“, skizziert ein britischer Experte die Lage in seinem Land. Allein in Großbritannien fehlen in den kommenden fünf Jahren fast 400.000 finanzierbare Wohnungen. Österreich steht dank geförderten Wohnbaus im europäischen Vergleich zwar besser da. Vergleicht man aber die Mieten in Wien und München, dann ist gemessen an der Kaufkraft Wien teurer.

Die teuren „eigenen vier Wände“ (13. 10. 2016)

Die Wohnkosten explodieren gegenüber den Einkommen. Ein Trend, bei dem Österreich im Vergleich zu anderen Ländern noch gut dasteht, macht sich auch hierzulande immer stärker bemerkbar. Unter Preisdruck steht vor allem das Leben in den Städten. Sozialer Wohnbau wäre gefragt, doch an vielen Orten dominiert der freie Wohnungsmarkt.

Älterer Beitrag: Aufbau für den Zuzug (7. 4. 2015)

Wenn die Stadt Berlin den Wohnungsneubau für sich wiederentdeckt und dabei fürs Fact-Finding immer wieder in Wien nach Modellen Ausschau hält, dann fällt auf, dass zwei europäische Metropolen mit immer noch dominantem Mieter- statt Eigentümerbestand vor recht ähnlichen Herausforderungen stehen. Eine davon ist, an attraktive wie günstige Standorte zu kommen, um darauf finanzierbare Wohneinheiten errichten zu können.

ORF-Debatte zum Thema: Wer kann sich Wohnen noch leisten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.