8 Treffer

Pharmapatente/TRIPS: Kein Patentrezept

[März 2007]

Die Widersprüche zwischen Pharmapatenten und universellem Zugang zu essenziellen Medikamenten sind noch lange nicht gelöst – auch wenn Novartis Gegenteiliges behauptet.

Zwei Klagen vor dem Obersten Gerichtshof im indischen Chennai, eingereicht im Mai des Vorjahrs, haben dem Schweizer Pharmakonzern Novartis einen eklatanten Imagewandel beschert: Vom Vorbild in Sachen Unternehmensethik und gesellschaftlicher Verantwortung zum Buhmann einer weltweiten Protestkampagne. (...)

WTO/Seattle: (K)eine Runde für die Entwicklung

[November 1999]

Trotz warnender Stimmen versucht der Norden, vor der Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation in Seattle eine einseitige Agenda auf die Tagesordnung zu bringen.

Freie Preisbildung am Markt, Deregulierung, Marktöffnung für Importe, Dienstleistungen und Kapital und freie Bahn für Investoren – das ist das Rezept, an dem die ärmeren Länder nach Ansicht der reichen Länder genesen sollen. (...)

Seattle: Wessen WTO?

[November 1999]

Editorial zum Thema WTO/Seattle 1999.

Vor etwas mehr als fünf Jahren, im Frühjahr 1994 in Marrakesch, setzten Regierungschefs und Handelsminister aus 123 Ländern ihre Unterschrift unter Verträge, die zur umfassendsten Liberalisierung des Welthandels in der Nachkriegsgeschichte führten: die Ergebnisse der Verhandlungen der Uruguay-Runde (1986-1994) des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens GATT. (...)

WTO/Sozialstandards: Der Bock als guter Gärtner

[November 1998]

Welche internationale Organisation soll die weltweite Durchsetzung von Arbeiterrechten sichern? Die WTO, meint die Gewerkschaftsbewegung. Bislang scheiterten die Bestrebungen am Mißtrauen der Entwicklungsländer, die die Dominanz der reichen Länder innerhalb der WTO kritisieren. (...)