Wer kauft das IS-Öl? Bilal Erdogan?

Zwei aktuelle Lesetipps: Bilal Erdogan, Sohn des türkischen Staatschefs, als Hauptgeldgeber des IS?
Und einmal mehr: Der moderne “Jihad” ist eine Kreatur der westlichen Kriegspolitik.

externe links

zerohedge.com
antiwar.com

Dass die Türkei den “Islamischen Staat” direkt und indirekt unterstützt bzw. unterstützt hat, sollte kein Geheimnis sein. Vielleicht spielt sie sogar eine entscheidende Rolle, wie im folgenden Beitrag auf zerohedge.com gemutmaßt wird:

Meet The Man Who Funds ISIS: Bilal Erdogan, The Son Of Turkey’s President

Der moderne “Jihad” ist eine Kreatur der westlichen Kriegspolitik. – daran kann nicht oft genug erinnert werden. Hier eine Analyse von Dan Sanchez auf antiwar.com vom 24. November 2015:

They Sow the Cyclone – We Reap the Blowback. How Uncle Sam Seeded Global Jihad and Cultivates It to This Day.

Auszüge:
“It may be surprising to hear, but it is a plain historical fact that modern international jihad originated as an instrument of US foreign policy. The “great menace of our era” was built up by the CIA to wage a proxy war against the Soviets.
(…)
The growth of ISIS and Nusra in Syria was fed by the United States (the State Department, the Pentagon, and the CIA) and its Western and regional allies (the UK, France, Turkey, Saudi Arabia, the Gulf States, etc.). By at least 2012, these powers had launched a veritable Operation Cyclone 2.0: recruiting, training, financing, and arming Mujahideen fighters for the purpose of overthrowing the secular ruler Assad (who, like the post-1973 secular Afghan regime, is an ally of Russia). (…)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.