12 Treffer

Photovoltaik: Krise als Katalysator

[November 2009]

Ein Preisverfall bei Solarzellen treibt die bisher subventionsabhängige Photovoltaik Richtung Wirtschaftlichkeit. Der Branche droht jedoch ein Verdrängungswettbewerb – mit guten Karten für chinesische Hersteller.

Siehe auch die Inhalte zum Thema energie.
 (...)

Windenergie: Tanz mit dem Drachen

[Februar 2009]

Der weltweiten Windenergiebranche steht wahrscheinlich ein weiteres stürmisches Umsatzwachstum bevor – es gibt aber auch neue Konkurrenz, vor allem aus China.

Inmitten des Booms der letzten Jahre entwickelte sich die Windenergiebranche zu einem besonderen Börsenliebling: Allein zwischen 2005 und 2007 verdoppelte sich die installierte Kapazität von Windkraftwerken weltweit von 47 auf 94 Gigawatt (GW), vorangetrieben durch neue Projekte vor allem in den USA, Spanien und China. (...)

Biokraftstoffe: Zukunftsvisionen

[Mai 2007]

Biokraftstoffe der 2. Generation sollen die Lösung zweier Probleme bringen, die ihre aktuellen Vorläufer plagen: Die begrenzte Rohstoffbasis und die Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion. Ob und wann es so weit kommt, ist nicht absehbar. (...)

Biokraftstoffe/OEZA: Klein, fein, visionär

[Mai 2007]

Auf Projektebene spielen Biokraftstoffe für die OEZA keine große Rolle. Sie beteiligt sich aber am internationalen Dialog zum Thema.

Zur Übersicht Thema Biokraftstoffe
Siehe auch die Inhalte unter energie

Eine nachhaltige Energieversorgung, ob durch Wasserkraft, moderne Biomasse, Solar- und Geothermie, ist für die Österreichische Entwicklungs- und Ostzusammenarbeit (OEZA) zentrale Voraussetzung der Armutsbekämpfung. (...)

Biokraftstoffe: Potenzial mit Fragezeichen

[Mai 2007]

Das Risiko einer Neutralisierung oder Überkompensation von Treibhausgas-Reduktionen durch Biokraftstoffe ist hoch und auch mittels Zertifizierung nicht zu beseitigen.

Zur Übersicht Thema Biokraftstoffe
Siehe auch die Inhalte unter energie

Berechnungen der Reduktion von Treibhausgasemissionen (THG) durch Biokraftstoffe berücksichtigen in der Regel keine Effekte aus der Landnutzungsänderung, etwa ihrer Produktion auf früheren Viehweiden oder im schlimmsten Fall auf Kosten tropischer Wälder. (...)

Biokraftstoffe: Alter Wein in grünen Schläuchen

[Mai 2007]

Die aktuelle weltweite Ankurbelung der Produktion von Biokraftstoffen verdankt sich nationalen energie- und agrarpolitischen Interessen. Der Klimaschutz spielt eine Nebenrolle.

Zur Übersicht Thema Biokraftstoffe
Siehe auch die Inhalte unter energie

“Infektiös” sei der Enthusiasmus rund um den Biokraftstoff-Sektor, heißt es in einer aktuellen Analyse der weltweiten Entwicklungen, verfasst für die Interamerikanische Entwicklungsbank (IADB). (...)

Biokraftstoffe: Tank oder Magen

[Mai 2007]

Eine Ausweitung der Produktion von Biokraftstoffen wäre vielleicht auch mit der Ernährungssicherheit vereinbar – theoretisch. So wie sie derzeit abläuft, ist sie es nicht.

Zur Übersicht Thema Biokraftstoffe
Siehe auch die Inhalte unter energie

Wie könnte sich eine weltweite und rasante Ausweitung der Biokraftstoff-Produktion auf die Weltmarktpreise der jeweiligen Rohstoffe auswirken? (...)

Biokraftstoffe: Die Geister sind gerufen

[Mai 2007]
Zur Übersicht Thema Biokraftstoffe

Siehe auch die Inhalte unter energie

Man kann den Vorwurf erheben, die Beiträge zu diesem Schwerpunkt über Biokraftstoffe vermittelten ein einseitiges, zu negatives Bild: Die Risiken einer Ausweitung der Produktion würden überbetont, ihre Potenziale etwa für die Energieversorgung und die ländliche Entwicklung in armen Ländern nicht gebührend berücksichtigt. (...)