36 Treffer

geldschöpfung & geldreform

Die Bereitstellung von Geld/Geldschöpfung war historisch meist ein Privileg des “Souveräns”, das später Notenbanken/Zentralbanken übertragen wurde. Mittlerweile wurde diese Aufgabe weitgehend an das Bankensystem abgetreten – mit teils fatalen Folgen.

Denn die Banken handeln eigeninteressiert und damit auch prozyklisch – d.h. (...)

ökonomische alternativen

Das aktuelle kapitalistische Wirtschaftssystem hat sicher seine Vorteile, aber auch gravierende bis fatale Nachteile. Vor allem scheint es in mancher Hinsicht nicht zukunftsfähig zu sein. “Ökonomische Alternativen” steht für Schritte/Reformen, die systemische Probleme lösen oder zumindest Verbesserungen bringen könnten. (...)

EU-Parlament kritisiert Geldpolitik der EZB

Ende November hat das EU-Parlament in seiner Stellungnahme zum Jahresbericht der Europäischen Zentralbank 2015 insbesondere das Anleihenkaufprogramm der EZB kritisiert.

Die Hauptkritikpunkte:

  • Verstärkung der Ungleichheit
  • Mögliche Wettbewerbsverzerrung
  • Ineffektivität (kaum Stimulierung der Realwirtschaft) bei gleichzeitiger Bankenförderung

    Hier die (englische) Information auf qe4people.eu:

  •  (...)

    Weltweite Überschuldung / Geldpolitik kontraproduktiv?

    Hier vorläufig kommentarlos Links zu zwei Artikeln, die auf zerohedge.com veröffentlicht wurden. Es handelt sich um Einschätzungen von Jim Reid, Global Head Fundamental Credit Strategy Group, Deutsche Bank.

    Hauptaussage des ersten Artikels:

    “…the global financial system remains broken and extremely fragile.

     (...)