247 Treffer

Cybersecurity ist ein frommer Wunsch

Der weltweite digitale Raum scheint unsicherer als je zuvor. Dass wir gerade jetzt auch unsere persönlichsten Gesundheitsdaten vertrauensvoll ins Netz hochladen sollen, ist insofern ein erstaunliches Ansinnen.

Ist “Cybersecurity” ein Oxymoron, also ein Widerspruch in sich? (...)

Mais: ein besonderes Getreide

Das Südwind-Magazin hat in der Ausgabe 9-10/2020 ein “Dossier” zu Mais veröffentlicht, zu dem ich grundlegende Daten und einen Beitrag zu aktuellen weltweiten Entwicklungen in Produktion und Handel beigesteuert habe.

Meine Beitrag: Wirtschaftsfaktor Mais
Mais dient großteils als Rohstoff der weltweiten Agro- und Fleischindustrie. (...)

Steigende Cyberkriminalität/Produktivität: News und Anekdotisches

Die Cyberkriminalität nimmt zu, auch in Österreich. Eine Aufstellung einschlägiger Meldungen sowie ein persönliches Beispiel für den negativen Zusammenhang zwischen Cybercrime und Produktivität.

In Österreich 2016: Seltsamer Aufschwung habe ich im Dezember 2017 die Vermutung geäußert, dass sich der fehlende positive Zusammenhang zwischen Digitalisierung und Gesamtfaktorproduktivität (Total Factor Productivity, TFP) zum Teil durch die steigenden „unproduktiven“ Aufwendungen zum Schutz der IT-Systeme vor Cybercrime erklären lässt. (...)

Weltkarten und die Visualisierung von Daten

Klassische Infografiken sollen Zahlen, Fakten und Zusammenhänge visualisieren und so verständlich machen. Mehr Software- und Rechenpower ermöglicht aber auch anspruchsvollere Zugänge – etwa die Weltkarten von worldmapper.org.

Wie stellen Sie sich unseren Planeten vor, geographisch? (...)

Italien/Coronavirus: Austerität ist tödlich

Die Krise des Gesundheitssystems in Italien ist auch eine Folge der verordneten Austeritätspolitik im Zuge der Bankenrettung nach der Finanzkrise. schreibt Alexis Passadakis im deutschen Magazin Freitag.

Auszug:

Rom, August 2011: In das Postfach der italienischen Regierung flattert ein Brief der Europäischen Zentralbank.
 (...)

geldschöpfung & geldreform

Die Bereitstellung von Geld/Geldschöpfung war historisch meist ein Privileg des “Souveräns”, das später Notenbanken/Zentralbanken übertragen wurde. Mittlerweile wurde diese Aufgabe weitgehend an das Bankensystem abgetreten – mit teils fatalen Folgen.

Denn die Banken handeln eigeninteressiert und damit auch prozyklisch – d.h. (...)

ökonomie

Wirtschaftsthemen repräsentieren einen Großteil der Inhalte dieser Website, darunter wirtschaftliche Entwicklungen in Ländern des Globalen Südens, die Regulierung der Weltwirtschaft und die Finanzkrise 2007/8.

Der Überhang von Nord-Süd-Themen ergibt sich aus meiner jahrlangen Tätigkeit für das Südwind-Magazin. (...)

ökonomische alternativen

Das aktuelle kapitalistische Wirtschaftssystem hat sicher seine Vorteile, aber auch gravierende bis fatale Nachteile. Vor allem scheint es in mancher Hinsicht nicht zukunftsfähig zu sein. “Ökonomische Alternativen” steht für Schritte/Reformen, die systemische Probleme lösen oder zumindest Verbesserungen bringen könnten. (...)