Italien/Coronavirus: Austerität ist tödlich

Die Krise des Gesundheitssystems in Italien ist auch eine Folge der verordneten Austeritätspolitik im Zuge der Bankenrettung nach der Finanzkrise. schreibt Alexis Passadakis im deutschen Magazin Freitag.

Auszug:

Rom, August 2011: In das Postfach der italienischen Regierung flattert ein Brief der Europäischen Zentralbank. Was dem Brief folgen wird, ist eine drastische Kürzungswelle, die auch das Gesundheitswesen erfasst. Die EZB erklärt in ihrem Schreiben, dass Schutz vor steigenden Zinsen auf italienische Staatsanleihen nur unter der Bedingung harter Einschnitte gewährt würde.

Link zum Beitrag: Austerität ist tödlich.

“Draghi, Merkel und Schäuble haben die Toten in Italien mit auf dem Gewissen”, kommentiert Norbert Häring (19.3.2020).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.